Zum Inhalt springen
Lade Veranstaltungen

Europäische Narrative – Ein Europa // Récits européens – Une Europe (Europaplatz / Recht sprechen)

Details

Datum:
9. Mai 2023
Zeit:
19:00 – 20:30

Veranstaltungsort

Karlsruhe

Spaziergang zu den Projektstationen im Stadtraum.
Promenade de visite des bornes dans l’espace public.
In deutscher Sprache / En allemand

Treffpunkt/Départ: vor der Projektsäule, Marktplatz-Rathaus, Ecke Zähringerstraße

___________________________________________________________

In der Auftragsarbeit, die speziell für den Europatag 2023 in Karlsruhe entstanden ist, erforscht der Künstler Yves Mettler gemeinsam mit dem französischen EU-Juristen Antoine Bailleux Ideen und Vorstellungen von Europa anhand konkreter Urteile des Europäischen Gerichtshofs. Die durch die Gerichtsurteile geprägten Narrative und Bilder sind vielfältig. Sie ergänzen und widersprechen sich und machen deutlich: Europa ist kein festgelegtes Konstrukt, sondern lebendig und gestaltbar.
Insgesamt gibt es neun Stationen in ganz Karlsruhe. Davon ist jeweils eine bei den Partnerinstitutionen zu finden: Stiftung Forum Recht und Centre Culturel Franco-Allemand Karlsruhe. Jede Station präsentiert anhand konkreter Fälle einen Podcast, der unterschiedliche Gesichter Europas skizziert.

En réponse à une nouvelle commande pour la Journée de l’Europe 2023 à Karlsruhe, l’artiste Yves Mettler explore, avec le juriste français spécialiste de l’UE Antoine Bailleux, les représentations de l’Europe telles qu’elles se manifestent dans les jugements rendus par la Cour de Justice. Les récits et les images façonnés par les décisions de justice sont divers, se complètent et se contredisent : l’Europe n’y apparaît pas comme une construction figée, mais vivante et dynamique.
Au total, neuf stations sont réparties dans Karlsruhe. Deux d’entre elles sont situées chez les partenaires du projet: Stiftung Forum Recht et Centre Culturel Franco-Allemand. À chaque station et à partir d’un cas particulier, un podcast esquisse un des multiples visages de l’Europe.

Eine Kooperation der Stiftung Forum Recht und der Stiftung Centre Culturel Franco-Allemand Karlsruhe