Zum Inhalt springen
Lade Veranstaltungen

Buchlesung und Diskussion mit Dr. Ronen Steinke „VERFASSUNGSSCHUTZ: WIE DER GEHEIMDIENST POLITIK MACHT“

Details

Datum:
27. Juni 2023
Zeit:
18:15 – 19:30
Webseite:
www.uni-muenster.de

Veranstaltungsort

Hörsaal H3 der Westälischen Wilhelms-Universität Münster
Schlossplatz 46
Münster 48143

Buchlesung und Diskussion mit Dr. Ronen Steinke zu seinem neuen Buch „Verfassungsschutz: Wie der Geheimdienst Politik macht“ (erscheint am 29. Juni 2023)

Am Dienstag, 27. Juni 2023, stellt der Süddeutsche Zeitung-Redakteur und Publizist Dr. Ronen Steinke in der Westfälische Wilhelms-Universität Münster sein neustes Buch „Verfassungsschutz: Wie der Geheimdienst Politik macht“ vor, das am 29. Juni 2023 erscheinen wird.  Die Veranstaltung wird von der Hochschulgruppe der Kritischen Jurist:innen Münster und der AK recht_ungerecht organisiert, in Kooperation mit dem Lehrstuhl für Internationales Öffentliches Recht und Internationalen Menschenrechtsschutz von Prof. Dr. Nora Markard sowie der Stiftung Forum Recht.

Steinke recherchiert seit Jahren im Milieu der Inlandsspione. Der deutsche Verfassungsschutz ist ein Geheimdienst, der im Inland späht. Das Personal des Verfassungsschutzes hat sich in den letzten 20 Jahren verdoppelt, sein Budget verdreifacht. Noch nie gab es in der Bundesrepublik so viele Agent:innen. Für sein Werk hat er Spionagechefs interviewt und Agent:innen bei der Arbeit begleitet. In seinem neusten Buch zeigt Steinke, wie V-Leute vorgehen. Und er stellt eine fundamentale Frage: Schützt dieser Geheimdienst die Demokratie – oder schädigt er sie nicht eher? Diese Frage wird Ronen Steinke gemeinsam mit dem Publikum und der Münsteraner Jura-Professorin Nora Markard diskutieren.

Dr. Ronen Steinke ist Redakteur und Autor der Süddeutschen Zeitung. Er ist promovierter Jurist, Dozent an der Deutschen Richterakademie und Mitglied im Kuratorium des Max-Planck-Instituts für die Erforschung von Kriminalität, Sicherheit und Recht.

Prof. Dr. Nora Markard ist Professorin für Internationales Öffentliches Recht und Internationalen Menschenrechtsschutz an der Universität Münster und Vorstandsmitglied der Gesellschaft für Freiheitsrechte, die zuletzt mehrere Verfahren gegen Verfassungsschutzgesetze mit Erfolg vor das Bundesverfassungsgericht brachte.

Der Eintritt ist frei.