Recht erlesen bei Leipzig liest

Tauchen Sie auch in der Stiftung Forum Recht ein in das Begleitprogramm zur Leipziger Buchmesse 2024

Jedes Jahr im März strömen Autor:innen, Verlage und Buchliebhaber:innen zur Leipziger Buchmesse, um die neuesten literarischen Erscheinungen kennenzulernen und zu diskutieren. Dieses Jahr ist auch die Stiftung Forum Recht erstmals mit gleich drei Veranstaltungen zu Themen rund um Recht und Rechtsstaat am 21. und 22. März 2024 im Begleitprogramm von „Leipzig liest“ dabei.

Donnerstag, 21. März um 16:00 Uhr: Preisverleihung des Schreibwettbewerbs „Die Freiheit, die ich meine“

Den Auftakt zum diesjährigen Lesefest macht die Stiftung Forum Recht als Gastgeberin der Preisverleihung des bundesweiten Schreibwettbewerbs „Die Freiheit, die ich meine“. Der Verein „3. Oktober – Deutschland singt und klingt“ bietet mit dem Wettbewerb jungen Menschen einen Anlass, sich schreibend mit den Freiheitsrechten zu beschäftigen – und zwar jedes Jahr zu einem neuen Aspekt. Über 800 Einsendungen widmeten sich dem diesjährigen Thema „Gewissensfreiheit“. Wir freuen uns, den deutschlandweiten Schreibwettbewerb zu unterstützen und so zu einer Diskussionsplattform zu den Grundrechten beizutragen. Dr. Stephan N. Barthelmess, kommissarischer Leiter der Stiftung, ist in diesem Jahr zudem Jurymitglied des Wettbewerbs. Die Gewinner:innen können sich auf Preisgelder im Gesamtwert von 4000 Euro freuen.

Donnerstag, 21. März um 19:00 Uhr: Schriftenreihe „Gesellschaftlicher Zusammenhalt“ vom Campus Verlag

Brisant geht es mit der Vorstellung und Diskussion der neuen Schriftenreihe „Gesellschaftlicher Zusammenhalt“ (Campus Verlag) am Donnerstag, 21. März 2024 direkt im Anschluss weiter. Was ist eigentlich gesellschaftlicher Zusammenhalt? Welche Bedingungen, Gefährdungen und Varianten von gesellschaftlichem Zusammenhalt lassen sich messen und gibt es historische und internationale Unterschiede? Diesen hochaktuellen Fragen geht die neue Publikationsreihe des Forschungsinstituts Gesellschaftlicher Zusammenhalt nach. Kommen Sie ins Gespräch mit Dr. Maria Alexopoulou (Zentrum für Antisemitismusforschung der Technischen Universität Berlin/Universität Mannheim), Dr. Holger Backhaus-Maul (Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg), Dr. Angelina Göb (Institut für Wirtschafts- und Kulturgeographie an der Leibniz Universität Hannover), Prof. Dr. Matthias Middell (Research Centre Gobal Dynamics (ReCentGlobe) der Universität Leipzig) sowie Dr. Axel Salheiser (Institut für Demokratie und Zivilgesellschaft Jena). Durch den Abend führt Juliane Viktor.

Schwarz-weiß Zeichnung einer abstrakten Tür über der Forum Recht steht und eine Figur rausschaut und "Welcome" sagt
Illustration: Johanna Benz für Stiftung Forum Recht (2021)

Freitag, 22. März um 19:00 Uhr: Vorstellung des Comic-Sammelbands „Wir haben die Wahl! Cartoons und Demokratie“ vom Carlsen Verlag und LawCom.Institute

Am Freitag, 22. März 2024, laden der Carlsen Verlag und das Law.Com Institut in der Stiftung zur Vorstellung ihres neuesten Comic-Sammelbands „Wir haben die Wahl! Cartoons und Demokratie“ ein. Das Buch in englischer und deutscher Sprache vereint Werke verschiedener Comic-Künstler:innen und Artikel von Politik-Expert:innen zu Demokratie und Rechtsstaat. Diese neuen Perspektiven laden dazu ein, den Zustand von Demokratie und Rechtsstaat zu diskutieren und die Potenziale von Comics zur Auseinandersetzung mit ebendiesen zu ergründen.

Der Eintritt zu allen Veranstaltung ist kostenfrei und ohne Anmeldung möglich.

Preisverleihung des Schreibwettbewerbs ‚Die Freiheit, die ich meine – Gewissensfreiheit‘

Buchvorstellung: Bedingungen, Gefährdungen und Varianten von gesellschaftlichem Zusammenhalt

Buchvorstellung: Wir haben die Wahl! Cartoons und Demokratie (Leipzig liest 2024)