15. März 2024

LEIPZIG LIEST  ZU GAST IN DER STIFTUNG FORUM RECHT

Die Stiftung Forum Recht ist 2024 im Rahmen des Lesefests Leipzig liest Gastgeberin und Mitveranstalterin von drei literarischen Veranstaltungen zum Thema Rechtsstaat und Demokratie.   

Leipzig. In diesem Jahr finden während der Leipziger Buchmesse erstmals drei der rund 3.000 Veranstaltungen des Lesefests Leipzig liest in der Stiftung Forum Recht statt. Beide Buchvorstellungen am 21. und 22. März 2024 und die Preisverleihung des Schreibwettbewerbs „Die Freiheit, die ich meine – Gewissensfreiheit“ sind mit ihrem Fokus auf Demokratie und Rechtsstaat eng an die Themen der Stiftung angebunden.

„Die Freiheit, die ich meine…“

Die Preisverleihung des bundesweiten Schreibwettbewerbs „Die Freiheit, die ich meine…“ am Donnerstag, 21. März 2024 um 16:00 Uhr in den Räumen der Stiftung Forum Recht in der Leipziger Innenstadt ehrt die herausragendsten Einreichungen zum diesjährigen Thema „Gewissensfreiheit“. Mit über 800 Einsendungen aus ganz Deutschland bietet der Wettbewerb auch 2024 eine breite Diskussionsplattform zu den Grundrechten: Bewerber:innen zwischen 16 bis 26 sowie ab 26 Jahren waren von der Initiative 3.Oktober – Deutschland singt und klingt und ihrem Vorsitzenden, Dr. Bernd Oettinghaus dazu aufgefordert, Texte aller literarischen Gattungen zum Jahresthema „Gewissensfreiheit“ einzureichen. Die Jury aus Literaturexpert:innen und Medienvertreter:innen, darunter Dr. Stephan N. Barthelmess, kommissarischer Leiter der Stiftung Forum Recht, zeichnet mit der Preisverleihung die eindrucksvollsten Texte aus. Anschließend lesen die Autor:innen aus ihren preisgekürten Werken vor. Der Chor der Leipziger Singschule umrahmt die feierliche Preisverleihung musikalisch.

Gesellschaftlicher Zusammenhalt

Im Anschluss stellt das Forschungsinstitut Gesellschaftlicher Zusammenhalt (FGZ) am Donnerstagabend, 21. März 2024 um 19:00 Uhr in den Räumen der Stiftung Forum Recht seine neue Schriftenreihe vor, die seit Januar 2024 im Campus Verlag erscheint. Unter dem Titel „Bedingungen, Gefährdungen und Varianten von gesellschaftlichem Zusammenhalt“ werfen Herausgeber:innen und Autor:innen der Schriftenreihe die Frage auf, wie gesellschaftlicher Zusammenhalt erforscht werden kann. Maria Alexopoulou, Holger Backhaus-Maul, Angelina Göb, Matthias Middell und Axel Salheiserwas diskutieren, was Zusammenhalt vor Ort stärkt, und was sich dazu im historischen und globalen Vergleich erfahren lässt. Dabei richten sie den Blick nicht zuletzt auch auf aktuelle politische Debatten.

Demokratie im Cartoon

Am Freitag, 22. März 2024 um 19:00 Uhr ist der auf Cartoons spezialisierte Lappan Verlag (Carlsen) in der Stiftung Forum Recht zu Gast und stellt die Neuerscheinung „Wir haben die Wahl!“ vor. In der Publikation setzt sich die Crème de la Crème der internationalen Cartoonszene mit der Frage auseinander, wie es um Demokratie und Rechtsstaat bestellt ist. Die Cartoons regen zum Nachdenken an und zeigen einen einzigartigen Blick auf die Welt von heute und morgen. Im Gespräch berichten Herausgeber Christian Langer, Kommunikationswissenschaftler und Journalist, und die Cartoonistinnen Dorthe Landschulz und Katharina Greve vom Entstehungsprozess des Bandes und ihrem Engagement für Rechtsstaatlichkeit und Demokratie.

Im Anschluss an alle Veranstaltungen gibt es die Gelegenheit vor Ort erworbene Bücher von den Autor:innen und Cartoonistinnen signieren zu lassen. Der Eintritt zu allen Veranstaltungen ist kostenfrei, eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Pressekontakt

Charlotte Großmann
Stv. Leiterin Presse- und
Öffentlichkeitsarbeit

Telefon +49 (0)176 57992906
presse@stiftung-forum-recht.de
www.stiftung-forum-recht.de

Bildmaterial

Die Pressefotos stehen Ihnen hier zum Download und zur Verwendung für redaktionelle Zwecke in Verbindung mit der Stiftung Forum Recht unter Angabe des Copyright Foto: Felix Grünschloß bzw. Foto: Iona Dutz honorarfrei zur Verfügung.

Willkommen in der Stiftung Forum Recht in Leipzig, Foto: Iona Dutz
Lesung in der Stiftung Forum Recht in Leipzig, Foto: Iona Dutz