22. April 2022

Auf gute Nachbarschaft? Podiumsgespräch zu deutsch-französischen Grenzerfahrungen in der Pandemie

UFTAKTVERANSTALTUNG DER STIFTUNG FORUM RECHT IN KOOPERATION MIT DEM CENTRE CULTUREL FRANCO-ALLEMAND KARLSRUHE

Karlsruhe. Die Stiftung Forum Recht lädt am Dienstag, 26. April, 19 Uhr zu einem Podiumsgespräch mit dem Titel „Beyond Borders. Deutsch-französische Grenzerfahrungen in der Pandemie“ ein. Es handelt sich um die erste öffentliche Veranstaltung in den neuen Räumlichkeiten der Stiftung in Karlsruhe. Der Ausbruch der Covid-19-Pandemie im Frühjahr 2020 hat die unbeschwerte Reisefreiheit in Europa, aber besonders das Leben in den unmittelbaren Grenzregionen auf den Kopf gestellt. Expertinnen und Experten sowie Betroffene reflektieren die historische Tragweite dieser Situation – für die Stadt Karlsruhe, für die Region, für Europa – und wie rechtliche Rahmenbedingungen den Alltag maßgeblich beeinflusst haben:

  • Prof. Dr. Florian Weber, Lehrstuhl für Europastudien der Universität des Saarlandes in Saarbrücken
  • Carolyn Moser, Max-Planck-Institut für ausländisches öffentliches Recht und Völkerrecht in Heidelberg
  • René Richert und Matthias Ackermann, Bürgermeister der Gemeinden Riedseltz und Birkenhördt und Initiatoren eines Manifests für deutsch-französische Freundschaft
  • Heike Greczko stellvertretende Direktorin der vhs Karlsruhe und Grenzgängerin
  • Lionel Clergue, Ingenieur bei den Michelin Reifenwerken und Grenzgänger

Die Moderation übernimmt der Journalist und Erste Vorsitzende der Justizpressekonferenz e. V., Kolja Schwartz.

Das gemeinsame Projekt der Stiftung Forum Recht und der Stiftung Centre Culturel Franco-Allemand Karlsruhe (CCFA) in Kooperation mit Michelin und der vhs Karlsruhe bildet den Auftakt für eine künstlerische Arbeit von Yves Mettler (DE/CH) und Nicolas Couturier (FR). Diese soll vom 25. bis 29. Oktober 2022 im städtischen Raum in Straßburg und Karlsruhe realisiert werden.

Der Eintritt ist frei. Anmeldung unter event@stiftung-forum-recht.de.

Beyond Borders. Deutsch-französische Grenzerfahrungen in der Pandemie

Wann: Dienstag, 26. April 2022, 19 Uhr
Wo: Stiftung Forum Recht, Karlstraße 45 A, 76133 Karlsruhe
Weitere Informationen: www.stiftung-forum-recht.de

 

Statements

Jun.-Prof. Dr. Florian Weber, Lehrstuhl für Europastudien, Universität des Saarlandes, Saarbrücken:
„Die Covid-19-Pandemie hat unsere lieb gewonnene Normalität offener Grenzen angegriffen. Wir müssen gemeinsam handeln, um Grenzregionen krisenfest für die Zukunft aufzustellen!“

Lionel Clergue, Ingenieur, Michelin Reifenwerke:
„Grenzen erinnern uns daran, wie vielfältig und reich die Kulturen unserer Nachbarn sind.“

Dr. Heike Greczko, Stellvertretende Direktorin der vhs Karlsruhe:
„Nach den coronabedingten Grenzschließungen und ihren Folgen in unserer Grenzregion muss auf allen Seiten das Bewusstsein wieder wachsen, dass eine besondere Freundschaft besondere Pflege braucht.“

Pressekontakt

Pressestelle
+49 (0) 721 78 80 35 80
presse@stiftung-forum-recht.de

Bildmaterial

Die Illustration steht für redaktionelle Zwecke in Verbindung mit der Stiftung Forum Recht unter Angabe des Copyrights © Johanna Benz honorarfrei zur Verfügung. Bildunterschrift: „Auf gute Nachbarschaft? Die Stiftung Forum Recht lädt zum Gespräch über deutsch-französische Grenzerfahrungen in der Pandemie ein.“

Grafik: Johanna Benz