02. Juni 2023

Offizielle Eröffnung des Standorts Leipzig

Mit einer Reihe von Veranstaltungen vom 31. Mai bis 3. Juni 2023 hat die Stiftung Forum Recht ihre Leipziger Präsenz offiziell eröffnet

Leipzig. Der Interimsstandort der Stiftung in der Universitätsstraße 20 soll als Plattform für den Austausch mit der Leipziger Stadtgesellschaft zu Themen über Recht und Rechtsstaat dienen. Der Bedarf sei groß, so Stiftungsdirektorin Henrike Claussen: „Einer aktuellen Umfrage des Deutschen Zentrums für Integrations- und Migrationsforschung* nach sind 80 Prozent der Menschen in Deutschland der Ansicht, dass die Demokratie heute stärker als noch vor fünf Jahren bedroht ist. 85 Prozent der Befragten nannten es als staatliche Aufgabe, sich stärker für eine lebendige Demokratie einzusetzen. Unser Anliegen ist es daher, ganz speziell das Verständnis von Rechtsstaatlichkeit, Recht und Demokratie zu fördern – und das mitten in der wachsenden Vertrauenskrise.“

Neben Karlsruhe ist die Stadt der Friedlichen Revolution Standort der Stiftung. „Die Stiftung erhält damit gleichberechtigte Standorte in Ost und West, die sich gegenseitig ergänzen, aber auch unterschiedliche Akzente setzen können“, sagt Stiftungsdirektorin Henrike Claussen. Der Standort im Zentrum Leipzigs sei ein besonderer Gewinn. Leipzig sei als Stadt der Friedlichen Revolution ein Ort der Bürger- und Freiheitsrechte und gelte vor allem wegen des hier angesiedelten Bundesverwaltungsgerichts und zweier Strafsenate des Bundesgerichtshofs als ein überregional bedeutsamer Justizstandort. Zudem blickt Leipzig auf eine lange Geschichte als Stadt des Rechts zurück.

Bis 2030 soll auf dem Wilhelm-Leuschner-Platz im Rahmen der Neubebauung des innerstädtischen Areals in Leipzig das „Forum Recht“ entstehen, ein Kommunikations- und Ausstellungszentrum, an dem der Rechtsstaat erlebt, erfahren, begriffen und diskutiert werden kann – mit allen Herausforderungen, Widersprüchen und „Sperrigkeiten“, die ihm eigen sind; kein Museum im klassischen Sinne, sondern ein Ort der gelebten Auseinandersetzung, des Dialogs und der Teilhabe an den schwierigen Fragen des Rechtsstaats. Mit einer Bausumme von voraussichtlich 70 Millionen Euro gehört es zu den größten Investitionen des Bundes in Mitteldeutschland. Eine Besonderheit des Neubaus der Stiftung auf dem nördlichen Baufeld des Wilhelm-Leuschner-Platzes ist die Entstehung in unmittelbarer Nachbarschaft zur Juristenfakultät der Universität Leipzig. Dies ermöglicht zahlreiche gemeinsame Kooperationen und Synergien.

Kurz-Interview mit Henrike Claussen, Direktorin der Stiftung Forum Recht – hier zum Download!

Hintergrund und Historie – hier zum Download!

Kontakt

Silke Janßen
Leiterin Marketing, Kommunikation und Digitales
Stiftung Forum Recht
Mobil +49 176 60461608
E-Mail: janssen@stiftung-forum-recht.de

Bildmaterial

Die Pressefotos stehen Ihnen hier zum Download und zur Verwendung für redaktionelle Zwecke in Verbindung mit der Veranstaltung der Stiftung Forum Recht unter Angabe des Copyrights honorarfrei zur Verfügung.

Das Gebäude der Stiftung Forum Recht in Leipzig. Im Schaufenster hängen orangene Plakate
Standort Leipzig (Außenansicht), Foto: Iona Dutz
Impulsfragen auf Plakaten. Gefragt wird: "ist das Recht für alle da?"
Impulsfragen der Werbekampagne zu den Eröffnungstagen der Stiftung Forum Recht in Leipzig, Foto: Iona Dutz
Workshop im Stuhlkreis mit bunen Zetteln auf dem Boden.
Multiplikator:innen Workshop in Leipzig zu Bildungsangeboten zu Recht und Rechtsstaat, Foto: Iona Dutz
Multiplikator:innen Workshop in Leipzig zu Bildungsangeboten zu Recht und Rechtsstaat, Foto: Iona Dutz
Eine Gruppe von Workshopteilnehmerinnen sitzt im Stuhlkreis. Es ist ein Mann zu sehen, der ein gezeichnetes Bild der Gruppe zeigt.
Multiplikator:innen Workshop in Leipzig zu Bildungsangeboten zu Recht und Rechtsstaat, Foto: Iona Dutz
Buchvorstellung und Diskussion mit Dr. Anselm Hartinger, Moderatorin Susann Böttcher, Autor Dr. Jörg Bong und Prof.’in Katharina Beckemper (v.l.n.r., Veranstaltungsfläche der Stiftung Forum Recht in Leipzig), Foto: Iona Dutz
Einige Zuhörer:innen beim Vortrag in den Räumen der Stiftung Forum Recht in Leipzig
Buchvorstellung und Diskussion mit Autor Dr. Jörg Bong, Prof.’in Katharina Beckemper und Dr. Anselm Hartinger (Veranstaltungsfläche der Stiftung Forum Recht in Leipzig), Foto: Iona Dutz
4 Männer und eine Frau stehen vor einer offenen Glastüre und halten gemeinsam eine Plexiglasscheibe mit Schlüsselprint
Schlüsselübergabe am Standort Leipzig mit Volker Schneider (Bundesanstalt für Immobilienaufgaben), Dr. Stephan N. Barthelmess (Stellv. Direktor Stiftung Forum Recht), Bettina Limperg (Präsidentin Bundesgerichtshof), Burkhard Jung (Oberbürgermeister Leipzig) und Benjamin Strasser (Parlamentarischer Staatssekretär beim Bundesminister der Justiz), (v.l.n.r.) Foto: Stiftung Forum Recht

Über die Stiftung Forum Recht

Die Stiftung Forum Recht wurde 2019 als bundesunmittelbare Stiftung öffentlichen Rechts durch ein Gesetz des Deutschen Bundestages gegründet mit Sitz in Karlsruhe und einem Standort in Leipzig. Sie gestaltet vielfältige analoge und digitale Ausstellungs-, Veranstaltungs- und Bildungsformate und schafft Räume, in denen Menschen über ihre Erfahrungen mit dem Recht und dem Rechtsstaat sprechen: in Karlsruhe, Leipzig, mobil in ganz Deutschland und digital.