09. März 2023

Gerichtsprozesse: Gesprächsreihe zur Rolle von Strafprozessen

Karlsruhe/Leipzig/Braunschweig. Das Regie-Duo krügerXweiss nimmt mit seinen Performance-Projekten Der Prozess I-III zentrale Gerichtsprozesse und ihre Auswirkungen für die Gegenwart in den Blick. Die drei Stücke sind erstmalig erlebbar in Braunschweig und widmen sich multimedial dem Eichmann-Prozess, Stammheim-Prozess und Honecker-Prozess. Die Stiftung Forum Recht begleitet als Kooperationspartnerin das Projekt durch eine interdisziplinäre Gesprächsreihe, welche die Themen Transitional JusticeProzessöffentlichkeit und die Rolle der Justiz für gesellschaftliche Aufarbeitungsprozesse mit Expert:innen diskutiert.

Die Gesprächsreihe im Roten Saal in Braunschweig beleuchtet den Strafprozess aus unterschiedlichen Perspektiven und spricht mit Gästen an drei Sonntagen darüber, was ein Strafprozess leisten kann, wie viel Öffentlichkeit nötig ist und wie gerecht das Recht ist. Dazu eingeladen sind: Prof. Aziz Epik, Professur für Strafrecht und Kriminologie an der Universität Hamburg (12. März, 16:00 Uhr), Dr. Ronen Steinke, Jurist, Journalist und Buchautor (19. März, 16:00 Uhr) und Dr. Frank Bräutigam, ARD-Rechtsexperte (26. März, 16:00 Uhr). Kathrin Schön, Leiterin Programm und Veranstaltungen der Stiftung Forum Recht, moderiert am 12. März das Gespräch in Braunschweig. Die Moderation am 19. März und 26. März übernimmt krügerXweiss.

Kontakt

Pressestelle
Telefon +49 (0) 72178803580
presse@stiftung-forum-recht.de