Menu Schließen

„Erpressung mit Labello"

Ein Gespräch über „Recht stadtlich!“, die neuen Rundgänge zu Karlsruhes Orten des Rechts

Am Donnerstag, den 13. Juni 2024, luden wir erstmals zu einem kostenfreien Stadtrundgang zum Thema Recht durch Karlsruhe ein. Konzipiert hat diese spezielle Stadtführung unser Team für Vermittlung und Bildungsarbeit. Im Interview verrät Leiter Thomas Stelzl den Weg zum Projekt und was die Teilnehmer:innen erwarten können!

Für alle organisatorischen Informationen zum Angebot und zur Buchung des Rundgangs für Gruppen gehen Sie bitte auf diese Seite!

Lieber Thomas Stelzl, welche Ziele verfolgt die Stiftung mit dem neuen Angebot, eines regelmäßigen Stadtrundgangs?

„Recht und Rechtsstaatlichkeit – beides ist von enormer Bedeutung für unser Zusammenleben in einer freiheitlichen und friedlichen Gesellschaft. Doch die Begriffe selbst klingen für die meisten Menschen wohl erstmal abstrakt, unzugänglich und lebensfern. Den Eindruck wollen wir mit dem Stadtrundgang ändern: Denn viele Orte im Stadtgebiet und die Geschichten, die mit ihnen verbunden sind, zeigen uns, dass wir alle täglich mit Recht in Berührung kommen, sie zeigen zudem, dass dies nicht unbedingt etwas Schlechtes ist. Unser Ziel ist es also, die Teilnehmenden auf niedrigschwellige, interessante und auch manchmal amüsante Weise mit Recht im Alltag und Orten des Rechts in Karlsruhe bekannt zu machen.“

2024_06_06_Stadtrundgang_CharlotteGroßmann (108)

Hatten Sie und Ihr Team bei der Konzeption einen bestimmten Schwerpunkt oder einen Fokus von welchem aus Sie sich an das Projekt angenähert haben?

„Unsere Führung ist  gewissermaßen ein „all-in-one“-Paket, denn sie fasst vier Themengebiete zusammen:

Erstens Recht und Rechtsstaat im Alltag und im Allgemeinen,

zweitens Kurioses und Unterhaltsames,

drittens Karlsruher Besonderheiten und Geschichten,

und viertens Grundrechte und hohe Gerichtsbarkeit.

Zu jedem einzelnen dieser Themen hätte man wohl eine eigene Führung machen können, aber wir möchten die Vielfalt des Themas zeigen. So kommt es, dass wir uns in der Führung mit der Geschichte der RAF in Karlsruhe ebenso beschäftigen, wie mit der Rolle von Bienen im BGB oder der Frage, ob der Letzte eigentlich immer die Zeche zahlen muss. Insgesamt wird so die Vielfältigkeit des Themas Recht in einer Stadt deutlich und an konkreten Fällen und Geschichten erläutert.“

Wer wird die Teilnehmer:innen an die (un-)geheimen Orte des Rechts begleiten?

„Die vertrauensvolle Reiseleitung übernimmt für Sie das Team des Bereichs Bildung und Vermittlung der Stiftung. Besonders hervorheben möchte ich dabei meine Kolleginnen Felicia Stahnke aus Karlsruhe und Marie-Elisabeth Miersch aus Leipzig, die beide viel Herzblut in die Erarbeitung der Stationen gesteckt haben. Frau Stahnke und ich werden die Führungen auch selbst leiten, unterstützt werden wir dabei von unserer Kollegin Lilly Stumpf aus dem Wissensmanagement. Unsere interdisziplinär aufgestellte Reiseleitung aus Kulturwissenschaft und -vermittlung, Geschichts- und Rechtswissenschaft, „Karlsruher Natives“ und „Wahl-Karlsruherinnen“, hat für alle etwas zu bieten.“

Auf welche Station freut sich das Team am meisten?

„Ich glaube, jede:r bei uns im Team hat da andere Favoriten. Ich persönlich muss immer über eines unserer Beispiele schmunzeln, wenn wir vor dem Bundesgerichtshof Halt machen: Da geht es um die Frage, ob man mit einem Labello eine schwere räuberische Erpressung begehen kann – klingt wie in einem Bud-Spencer-Film, wurde aber wirklich verhandelt.

Besonders freue ich mich aber auch, wenn es uns gelingt, unsere Mitreisenden so zu begeistern, dass sie Abends noch vom Stadtrundgang erzählen.“

Vielen Dank für das Gespräch Herr Stelzl und tolle Begegnungen bei den kommenden Stadtrundgängen!

Fakten zum Stadtrundgang im Überblick:

Wann: Immer am zweiten Donnerstag im Monat, 17:00-19:00 Uhr

Weitere Termine 2024:

Donnerstag, 11. Juli 2024, 17:00-19:00 Uhr

Donnerstag, 08. August 2024, 17:00-19:00 Uhr

Donnerstag, 12. September 2024, 17:00-19:00 Uhr

Donnerstag, 10. Oktober 2024, 17:00-19:00 Uhr

Treffpunkt: Tourist-Information, Kaiserstr. 72-74, 76133 Karlsruhe

Die Teilnahme Rundgang ist kostenfrei. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Sondertermine für Gruppen sind nach Vereinbarung möglich: vermittlung@stiftung-forum-recht.de

Weitere Informationen: www.stiftung-forum-recht.de/vermittlung/recht-stadtlich/